Вечерняя Москва

Вечерняя Москва

среда, 25 ноября 2015 г.

Generalstab: Zwei russische Soldaten sind tot

25. November 2015, 05:19 Uhr

Krieg in Syrien

  • Die Türkei hat im syrisch-türkischen Grenzgebiet einen russischen Kampfjet abgeschossen.
  • Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf einen US-Regierungsvertreter, der Jet sei über syrischem Luftraum getroffen worden.
  • Das Flugzeug habe türkischen Luftraum verletzt und sei mehrfach gewarnt worden, heißt es aus Ankara. Die Russen widersprechen dieser Darstellung.
    Von Mike Szymanski, Istanbul, Antonie Rietzschel, Moskau, und Dominik Fürst

    Der abgeschossene russische Kampfjet ist nach US-Einschätzung innerhalb des syrischen Luftraums getroffen worden. Die Maschine sei zwar kurzzeitig im türkischen Luftraum gewesen, dort aber nicht getroffen worden, sagte ein Vertreter der US-Regierung, der nicht namentlich genannt werden wollte, zu Reuters. Diese Beurteilung basiere auf Wärmedaten des Jets.

    Die türkische Regierung hatte Russland nach Abschuss des Jets heftig kritisiert. "Statt das Feuer in Syrien zu löschen, lassen sie es über Araber, Kurden und Turkmenen regnen", sagte Premier Ahmet Davutoğlu. Die Türkei werde alles unternehmen, was nötig sei, um das Land zu verteidigen.

    Ankara spricht von einer Verletzung des türkischen Luftraums

    Der Türkei zufolge haben türkische Kampfjets das russische Flugzeug wegen einer Verletzung des Luftraums zum Absturz gebracht. In der offiziellen Pressemitteilung der türkischen Streitkräfte hieß es, die Russen seien zuvor "zehn Mal innerhalb von fünf Minuten" gewarnt worden. Der Generalstab stehe mit Premierminister Davutoğlu und Präsident Recep Tayyip Erdoğan in Kontakt.

    Vladimir Putin Video

    Putin über die Türkei "Helfershelfer des Terrorismus"

    Der russische Präsident Wladimir Putin äußert sich zu dem Absturz des russischen Kampfjets mit einer deutlichen Botschaft an die Türkei. Seine Äußerungen im Video.

    Anzeige

    Russland widerspricht dieser Darstellung, das russische Flugzeug habe sich stets in syrischem Luftraum befunden, hieß es. Präsident Wladimir Putin sagte, es habe gegen den IS gekämpft. Die Türkei nannte er "Helfershelfer des Terrorismus".

    Der private türkische Fernsehsender Habertürk TV zeigte Bilder des Absturzes und des brennenden Wracks. Der Vorfall ereignete sich im syrischen Gouvernement Latakia, das im Norden an die Türkei grenzt.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-in-syrien-russischer-kampfjet-wohl-doch-ueber-syrien-abgeschossen-1.2751600?utm_content=http%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fpolitik%2Fkrieg-in-syrien-davutolu-russland-laesst-feuer-ueber-araber-kurden-und-turkmenen-regnen-1.2751600&utm_medium=email&utm_source=Maileon&utm_campaign=SZ+ESPRESSO+AM+ABEND+24.11.15&utm_term=html